Streawkceur

Streawkceur

Liefe unsere Geschichte rückwärts, würden sich Belanglosigkeiten Jahr für Jahr mit Bitterkeit füllen. Wehmut ließe die Erinnerungen von Frühling zu Winter schwerer drücken und den Himmel verfinstern. Ein Gewitter würde aufziehen mit Donner, Blitzen, Tränen und Sturm. Später: Ziehen und Zerren, Betteln und Streiten. Irgendwann: Hilflosigkeit. Zähe Gespräche und klammes Befremden. Raschelndes Laub und quälende Fragen. Stück für Stück würden sich Bruchstücke zu gemeinsamen Plänen zusammenfügen. Unsere Schritte würden leichter und die Stimmen heller werden. Es wäre Sommer. Ein paar Stunden könnten wir fliegen und flüchtigen Momenten die Ewigkeit wünschen. Wir würden einander umkreisen – in immer größer werdenden Bahnen. Wir würden uns aus den Augen verlieren. Ich könnte vergessen. Am Ende wären wir uns fremd.

Zwei zufriedene Menschen ohne eine Idee voneinander.

 Foto: blitzlicht2013

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Flattr this!